Daniela Müller Fotografin » Daniela Müller. Hochzeitsfotografie. In Deutschland und überall.

Einfach gesagt – Danke 2016. Hallo 2017.

pines für Dich.

Das Jahr 2016 feiert morgen seinen letzten Tag und da ich Jahresrückblicke mag, kommt hier ein Minirückblick von mir….ich brauchte einen Grund für eine Konfettischlacht….

Das Jahr 2016 war durchweg wunderbar. SO sollte ein Rückblick sein. Nur ist die Welt ist aktuell so verrückt, das ich mich gar nicht traue genau das zu schreiben. Viele Menschen sind voller Hass und Wut, manche haben schmerzhafte Gründe um traurig und so verzweifelt zu sein, dass es mir das Herz bricht. Ich überlege stetig, was ich tun kann, wie man die Welt ins Lot rücken kann und komme mir dabei klein und hilflos vor. An manchen Tagen kann man einfach nur zuschauen und versuchen die täglichen Schreckensmeldungen auszublenden. Ich bin doch nur ich. Nicht mehr und nicht weniger. Wie wichtig kann das schon sein? Und wißt Ihr was? Genau das muss reichen. Genau das ist es, was ich kann. Ich kann ich sein, ich kann Menschen zum Lachen bringen, ebenso wütend, wirklich wütend machen und ich kann fluchen und ich kann lachen und lieben und laut polternd Leben genießen. Genauso wie ich an manchen Tagen traurig sein kann und bei jeder fürchterliche Nachricht mitweinen kann. Das ist es, was ich kann und ich bin verrückt genug um zu glauben, das es genau das ist, was die Welt ein kleines bißchen heilen kann: Menschen, die an die Liebe glauben und das wunderbare Leben genießen und die genau das an ihre Kinder weitergeben. Ich möchte nicht verzweifelt und ängstlich sein. Meine Erwartungen an 2016 waren hoch. Meine Pläne und Wünsche an das letzte Jahr waren auch Ende 2015 schon voller Träume und positiver Gedanken und ich wurde nicht enttäuscht. #unbedingteingrundfürkonfetti

2016 war ein unfassbar gutes Jahr. Beruflich hab ich mein allererstes Businessjahr mit Mehrwertsteuer gewuppt. #einriesengrundfürkonfetti

Fotografiert habe ich 17 Hochzeiten, ca. 75 Paare und Familien, ungezählte Kinder und Baufahrzeuge, ca. 15 Firmenportraits inkl. mehrmonatiger Begleitung. Meine eigene Businesswebsite hab ich Ende Oktober auch online gestellt. Ich durfte eigene Ideen und freie Arbeiten umsetzen und mich austoben…großartig! Wieviel Vertrauen mir da geschenkt wird, an manchen Tagen mit großem Druck alles richtig zu machen. Ohne Druck wäre ja auch Quatsch. Meine Hochzeitssaison hab ich mit einem der zauberhaftesten Paare ever in Las Vegas (JA, das Las Vegas!!! und Ja, der Blog kommt!) begonnen und dieser Druck war riesig!!!! #alleindafürgibteseinkilokonfetti
pines für Dich.

Immer wieder ist es für mich spannend, wenn mich Familien wieder besuchen. Brautpaare mit Nachwuchs zu mir kommen oder mich Geschäftskunden mehrfach buchen. Dann gibt es nur eine Antwort: K O N F E T T I ! Ist das nicht wunderbar, wenn man beim Arbeiten Spaß hat und viel unterwegs sein darf, also wenn man das ein bißchen mag wie ich.Ich durfte in diesem Jahr an den unterschiedlichsten Orten die wunderschönsten Momente festhalten. DAS nenne ich Glück! Einfaches, pures Glück. Am Ende eines Tages zählen neben all den Schreckensnachrichten nur die glücklichen Momente. Meine Dankbarkeit richtet sich auf die Freiheit, das tun zum können, was man möchte und Menschen damit glücklich zu machen, Erinnerungen zu schaffen, egal wie furchtbar die Welt da draußen ist. Die vielen Augenblicke voller Liebe und sogar das mürrische Lachen auf Baustellen ist wichtiger als alle bösen Gedanken auf dieser Welt. Und daran glaube ich ganz fest und genau deswegen wird auch 2017 wunderbar. Wenn sich alle Konfettifreunde zusammentun, dann wird es irgendwann gut. 

pines für Dich.pines für Dich.

To D0 2017

1.Weitermachen mit Detoxen: Hörte sich auch 2016 spannend an  und ich arbeite weiter. Find ich auch. Im letzten Jahr fing die Reise zu einem gesünderen Leben prima an, weiter geht es in diesem Jahr und vielleicht hab ich ja irgendwann wieder die Muße auf einen  Marathon oder Minitriathlon, den Halbmarathon hab ich schon geschafft, falls sich wer wundert. Was hat es mit diesem Detox auf sich? Im letzten Jahr hab ich immer mehr versucht mich von störenden/nervigen/mich aufregenden Einflüssen zu entfernen und zwar in allen Lebensbereichen. Ernährung ist ein stetiges Thema, ich sag mal nächtliche Kuchenexzesse und zu wenig trinken. Wasser, ich meine zu wenig Wasser trinken. Sport. Ich kämpfe. Mein Kleiderschrank. Wohnraum und Arbeitsbereich. Raus mit den alten Papieren. Dinge, die noch nie benutzt und nur wenig benutzt werden. Alles, was Unordnung macht. Es ist unglaublich anstrengend, aber es fühlt sich unfassbar gut an, wenn man in kleinen Schritten vorwärts kommt. Geht also weiter. Das können in unserem Haus ungeahnte, wilde Energien sein…

2. Erlernen von Videofusion: Im April werde ich in Portugal an einem Workshop teilnehmen und mehr lernen zum Thema Foto in Kombination mit Video, ich finde es megaspannend und hab in diesem Jahr mit einer FamilyFusion angefangen. Spannend.

3. Mindestens einmal im Monat einen fremden Ort besuchen: Fängt im Januar an: Ort noch ungewiss. Februar: Schiermonnikoog. März: Vorschläge? April: Portugal. Mai: Heilbronn  südlich von Heiligenstadt im Leinleitertal in der Fränkischen Schweiz. Aha. Wir werden sehen.

4. Mein Business weiterentwickeln: Für Februar und April hab ich spannende Vorträge zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Marketing gebucht und finde allein die Idee inspirierend. Mal sehen, wohin die Reise geht. Man muss sich nicht immer zwischen verschiedenen Lieben entscheiden, also im Beruf. Ich hoffe einen Weg zu finden mehrere Leidenschaften verbinden und erfolgreich machen zu können. #binselbergespannt

5. Regelmäßigkeit: Regelmäßig bloggen und meinen Newsletter verschicken, wir hoffen das Beste:)

So. Mehr Feintuning ist immer nötig, nur das kommt mit der zeit. Man wächst mit seinen Aufgaben. Ach, ich liebe diese Zeit kurz vorm Jahreswechsel!

Ich danke Euch allen von ganzem Herzen für Euer Feedback auf meine Arbeiten, für das stille Mitlesen des Blogs oder auch bei fb, für die Korrekturmeldungen meiner Schreibfehler, für Eure Hilfe bei der Suche nach meiner Zauberfee – DANKE. Von ganzem Herzen.

Für meine Familie und mich bleibt jetzt nur zu feiern. Wünsche hab ich keine großen, nur kleine Reisewünsche, aber das zählt grade nicht. Wir sind alle gesund. Wir sind glücklich, sind happy mit unserer Arbeit und den Kindern. Wir haben viel Familienzeit zu fünft genossen und auch mit allen anderen Familienmitgliedern, wir sind wirklich einige, und Lieblingsmenschen, die immer für uns da sind. DAS ist das größte Glück für mich: Zeit mit meinen Lieblingsmenschen verbringen zu dürfen ohne ständig in Angst zu sein. Von daher gilt kein jammern und nun feiert alle den Jahreswechsel, es gibt immer einen Grund zum fröhlich sein. Und mindestens einen Grund für Konfetti:)

Ganz herzlich, Dani – wir sehen uns bei all den wunderbaren Momenten voller Liebe 2017 #totalaufgeregtundvollervorfreude

pines für Dich. 

Schreibmir. Shareon fb Pin topinterest Newsletterabonnieren
  • meandmr.right - JA! K O N F E T T I!
    Das war einwunderbarer Rückblick und ein noch zauberhafterer Ausblick!
    Für Januar schlage ich einen Tag in Nizza vor. Sonne tanken und Farben geniessen!

    Schön, dass es Dich und Dein Konfetti gibt!ReplyCancel

    • Daniela - Danke Dir von Herzen, liebe Sabine. Und Nizza? It sounds like a plan.ReplyCancel

  • #seifenblasenmädchen | me & mr. right - […] träumen, sie entscheiden und sie […]ReplyCancel